Pflegehilfsmittel

Die Hilfsmittel der Krankenversicherung sollen im Wesentlichen vier verschiedene Aufgaben erfüllen: Sie dienen dazu,

  • eine Schwächung der Gesundheit, die in absehbarer Zeit voraussichtlich zu einer Krankheit führen würde, zu beseitigen (z.B. Inkontinenzhilfen)
  • einer Gefährdung der gesundheitlichen Entwicklung eines Kindes entgegenzuwirken,
  • Krankheiten zu verhüten oder deren Verschlimmerung zu vermeiden (z.B. ein Rollator zur Aufrechterhaltung und Stärkung der Mobilität) oder
  • Pflegebedürftigkeit zu vermeiden.

(Quelle: bpa)

zurü zurück zum Pflege ABC